Header

James Hunter – The Hard Way

Ich besitze dieses schwarze Gold, das am 26.09.2008 bei Deinem gut sortierten Plattendealer erscheinen wird und kann nur sagen:

Endlich wieder eine Platte mit Herz und Seele. Die Songs sind im warmen Sound der 60er aufgenommen und strotzen nur so vor Selbstbewusstsein. Und das mit Recht, denn dieser Mann hat es auch verdient.

Geboren am 2.10.1962 als Sohn einer Arbeiterfamilie in Colchester (England). Ehemaliger Bahnarbeiter und 20 Jahre als Singer und Songwriter im 50er & 60er Style in Clubs und auf der Strasse unterwegs. Auf einen Plattenvertrag musste er bis zu seinem 41. Lebensjahr warten, was ihn bereits zu der Überlegung trieb, seine Gitarre und Karriere im Musikbusiness an den Nagel zu hängen.
In dieser Phase seines Lebens bekam er von einem langjährigen Fan aus New York einen Anruf, der ihn für eine private Party engagieren wollte. Dieses Konzert war der Anfang einer Aschenputtelgeschichte. Denn nach dem Konzert war der Gastgeber nebst seiner Frau von seiner Musik so begeistert, dass sie für ihn eine eigene Plattenfirma gründeten.
„The Hard Way“ wurde von Liam Watson produziert, in dessen Studio bereits Bands wie The White Stripes, Madness, The Kills und The Zutans ihren Sound aufnahmen. Der ausschlaggebende Grund, in die „Toe Rag Studios“ zu gehen, war die Tatsache, dass Liam Watson in seinem Studio die Möglichkeiten lieferte, die Songs mit dem speziellen Originalsound der 50er & 60er Jahre einzuspielen.
Mit James Hunter ist ein Stück der realen Musik in unser Leben zurückgekehrt. Selbst ein Mann wie Van Morrison sagte über James Hunter: „Eine der großen Soulstimmen der Jetztzeit!“
Dieses kann ich nur bestätigen und empfehle, auf eines seiner beiden in Deutschland stattfindenden Konzerte zu gehen. Am 08.10.2008 ist James Hunter im Quasimodo live in Berlin zu hören und zu sehen. Einen Tag später am 9.10.2008 spielt er in der Prinzenbar in Hamburg.

Discographie: Believe what I say, People gonna talk, The Hard Way

Mr. Mo’ Vibes

Einige Titel von James Hunter, leider nicht vom aktuellen Album!

Keine Kommentare, Comment or Ping

Reply to “James Hunter – The Hard Way”

#

Hört mal rein...

Ben Soul

Cee-Lo

Miss Li

Liva Sun - Top 5

  • Sharon Jones And The Dap-Kings
    How Do I Let A Good Man Down
  • Kitty, Daisy & Lewis
    (Baby) Hold Me Tight
  • Mojo Blues Band
    Papa Tree Top Boogie
  • Ann Sexton
    You're Losing Me
  • Melba Moore
    The Magic Touch

Mr. Mo' Vibes - Top 5

  • Billy Ocean
    L.O.D. | play
  • The O'Jays
    Peace
  • Elvis
    Patch it up
  • Kitty, Daisy & Lewis
    Going Up The Country
  • Number Nine
    I'll Never Let You go